Klimaneutrales Karlsruhe 2050

TitelKlimaneutrales Karlsruhe 2050
MedientypVerschiedenes
Jahr der Veröffentlichung2011
UntertitelMachbarkeitsstudie zur Klimaneutralität im Stadtkreis Karlsruhe
VerlagStadt Karlsruhe
OrtKarlsruhe
SchlüsselwörterKlima, Klimaanpassung, Klimawandel
Zusammenfassung

Die Studie „Klimaneutrales Karlsruhe 2050“ beantwortet die Frage, ob und wie in Karlsruhe bis zum Jahr 2050 Klimaneutralität erreicht werden kann. Unter Klimaneutralität wird eine Verminderung der jährlichen CO2-Emissionen von heute rund 10 Tonnen pro Kopf und Jahr auf unter 2 Tonnen verstanden.
Der Untersuchung liegen drei Szenarien zu Grunde, die unterschiedliche äußere Rahmenbedingungen für Karlsruhe abbilden und die als  Referenzszenario, zögernde Welt und engagierte Welt bezeichnet werden. Während das Referenzszenario davon ausgeht, dass im Klimaschutz keine neuen gesetzlichen oder gesellschaftlichen Initiativen für eine Verbesserung des Klimaschutzes erfolgen, werden die Rahmenbedingungen für den Klimaschutz in der zögernden Welt und in der engagierten Welt zunehmend besser. Die Studie zeigt, wie sich die CO2-Emissionen in den Bereichen private Haushalte, Gewerbe-Handel-Dienstleistung (GHD), Industrie und Verkehr unter den unterschiedlichen
Rahmenbedingungen der drei Szenarien entwickeln könnten. Dabei wird unterstellt, dass Karlsruhe selbst ein engagiertes Maßnahmenpaket umsetzt, das die Maßnahmen des Klimaschutzkonzeptes von 2009 sowie weitere zahlreiche zusätzliche Aktivitäten und Leitprojekte  beinhaltet, die im Rahmen der Studie in neun Expertenworkshops erarbeitet wurden.
Die Studie enthält jedoch keine Aussage zur Eintrittswahrscheinlichkeit der drei Szenarien und der daraus abgeleiteten Emissionspfade bis zum Jahr 2050. Dies ist aufgrund der offenen energie- und klimapolitischen Entwicklungen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene nicht möglich.

URLhttp://umweltforum-mannheim.de/sites/default/files/download/biblio/Klimaneutrales_Karlsruhe_2050.pdf